• Slider-16.jpg
  • Slider-18.jpg
  • Slider-11.jpg
  • Slider-14.jpg
  • Slider-15.jpg
  • Slider-17.jpg
  • Slider-20.jpg
  • Slider-13.jpg
  • Slider-19.jpg
  • Slider-12.jpg

So lagert man die Nordhessische Ahle Wurscht

Am Besten lagert man die Nordhessische Ahle Wurscht hängend in kühlen, dunklen Räumen wie z. B. im Keller. Weiße Rückstände auf dem Darm sind völlig normal und bilden sich auch bei guter Lagerung. Sie müssen allerdings trotzdem gründlich mit kaltem, klarem Wasser abgewaschen werden. Tritt aus der Wurst Fett aus, ist das ein Zeichen dafür, dass der Lagerort zu warm ist. Dann bietet es sich an, die Wurst im Gemüsefach des Kühlschranks – umwickelt mit Küchenrolle – zu lagern. Der Anschnitt muss nicht besonders geschützt werden sondern wird nur beim nächsten Verzehr abgeschnitten.